Telekom Prepaid Rufnummernmitnahme

Telekom Prepaid Rufnummernmitnahme – Ablauf & Kosten

Du bist momentan Telekom Prepaid Kunde, möchtest nun aber zu einem anderen Anbieter wechseln und deine bisherige Rufnummer behalten?

Das ist überhaupt kein Problem. Wie das genau funktioniert, verraten wir Dir hier auf Prepaiddealz.

Ablauf der Rufnummer Portierung bei der Telekom

Der Ablauf der Rufnummernmitnahme, auch Portierung genannt, setzt sich aus drei einfachen Schritten zusammen:

1. Telekom Mobilfunkvertrag kündigen

Zuerst musst du deinen Telekom Vertrag kündigen. Da es bei einem Prepaid Tarif keine Kündigungsfrist gibt, ist dies theoretisch jederzeit möglich. Die Telekom bietet dir eine schnelle und einfache Kündigung über ihr Online-Kündigungsformular an, alternativ kannst du deine Kündigung aber natürlich auch schriftlich auf dem Postweg einreichen.

2. Kündigungsbestätigung abwarten

Nun heißt es warten. Und zwar so lange, bis dir die Telekom eine schriftliche Bestätigung deiner Kündigung zusendet.

3. Neuen Anbieter aussuchen und Portierung beantragen

Nun kannst du dir einen neuen Anbieter deiner Wahl aussuchen und hier einen neuen Mobilfunktarif bestellen. Beim Bestellvorgang wirst du gefragt, ob du deine bisherige Rufnummer mitnehmen möchtest. Gebe hier einfach deine bisherige Rufnummer an und dein neuer Anbieter kümmert sich anschließend um die Portierung.

ACHTUNG: Beachte unbedingt, dass die von dir gemachten persönlichen Angaben bei deinem neuen Anbieter absolut identisch mit den Personendaten deines bisherigen Telekom Tarifs sein müssen. Andernfalls kann die Rufnummernmitnahme leider nicht durchgeführt werden.

Kosten der Telekom Prepaid Rufnummernmitnahme

Die Telekom berechnet für die Freigabe und Portierung ihrer Rufnummer eine einmalige Gebühr in Höhe von 29,95 Euro. Diese Summe wird von deinem Prepaid-Konto abgebucht, sodass dieses bereits vor dem Abschluss deines neuen Mobilfunkvertrags ausreichend gedeckt sein sollte.

Wie kann ich mein Prepaid Restguthaben auszahlen lassen?

Wenn sich nach der Abbuchung der Portierungskosten noch Restguthaben auf deinem Prepaid-Konto befindet, kannst du dir dieses ganz einfach auszahlen lassen, indem du dieses Formular ausfüllst. Die Auszahlung erfolgt innerhalb von zwei Wochen auf ein angegebenes deutsches Bankkonto, dessen Besitzer jedoch unbedingt identisch mit dem Vertragsinhaber sein muss.

Das könnte Dich auch interessieren:

Telekom Prepaid Rufnummernmitnahme – Ablauf & Kosten
4 (80%) 1 Bewertungen

Kommentar hinzufügen

Wer schreibt hier?

Hey…darf ich mich vorstellen. Mein Name ist Florian & das Gesicht hinter diesem Blog.

Als Prepaid-Experte berichte ich hier live und in Farbe über aktuelle “Prepaid Tarife“.